Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00353 515 73 20

Gangbang der kleinen SchwesterUnsere Eltern haben schon seit Jahren einen Dauerstellplatz auf einem Campingplatz im Neckartal. Von klein auf verbrachten wir dort jede Ferien. Es kam aber irgendwann die Zeit, da ist es einfach nicht mehr cool mit den Eltern in die Urlaub zu gehen. Aber der Platz, die Leute und die Umgebung hatten es auch uns angetan. Mir, Chris 26 Jahre männlich; und Petra meine Schwester, 19 Jahre. Petra hatte die Idee mal ohne die Eltern dort ein paar Tage od. evtl. zwei Wochen dort zu verbringen. Die Eltern waren berufstätig, Petra war kurz vor dem Studiumstart und hatte Zeit. Ich konnte mir die Zeit so einteilen dass ich von der Arbeit weg konnte.Wir reisten am Freitag an und der Kontakt zu alten Bekannten war auch schnell wieder hergestellt. Hans ein Dauercamper aus dem Norden der Republik, Manfred der Platzwart und Josip sein Gehilfe bemerkten schnell unsere Ankunft und freuten sich uns mal wieder zusehen.Umarmung, Smalltalk zur Begrüßung und ein Bierchen auf das Wiedersehen. Fast im Vorbeigehen hatte uns Manfred für Samstag eingeladen. Er wollte seinen Geburtstag nachfeiern und da dürfen wir nicht fehlen waren seine Worte. Auf dem Campingplatz hatte er einen Bungalow wohin er uns gegen 20 Uhr eingeladen hatte.Der Samstag: Am Vormittag wollte ich nochmals zu Manfred, aus Anstand fragen ob wir was mitbringen könnten, denn ein Geschenk hatten wir ja nicht für ihn. Seine Tür stand stets offen für die Camper und ich ging ohne zu klopfen in die Wohnung. Er bemerkte mich nicht, doch ich konnte hören wie er telefonierte. “Ja, wir ficken sie heute Nacht.” Ich stockte und verließ wieder sein Bungalow. Ich bekam nur diesen einen Satz mit. Ich dachte sofort an Petra. Das konnte nicht sein, oder doch? Zurück am Camper lag meine Schwester im Bikini in der Sonne. Ich dachte nur es konnte nicht sein dass er Petra meinte und mit wem hatte er telefoniert? Ich versuchte es mir auszureden aber gleichzeitig war es eine verdammt geile Vorstellung. Petra ist 19. Manfred hatte den 55. hinter sich! Gegen 18 Uhr fragte mich Petra was Sie heute Abend anziehen sollte. “Ist doch nur eine kleine Party bei Manfred, da reicht ein Shirt und Rock über den Bikini” war meine Antwort. Kurz nach 20 Uhr kamen wir zum Bungalow. Sechs Mann waren bereits auf der Terrasse an einen langen Tisch. Manfred, Josip und Hans kannten wir. Zudem drei weitere Kerle die wir nicht kannten, sakarya escort wohl Freunde von Manfred. Und alle Männer waren wohl im Alter von Anfang bis Ende 50. Der Abend verlief lustig, Geschichten von früher wurden erzählt. Nach ein, zwei Bierchen ließ Josip eine Flasche Sliwowitz als Geschenk kreisen. Getrunken wurde aus der Flasche. Was ich an Petra immer wieder bewunderte war ihre offen Art. Sie hatte keine Hemmungen jemanden zu umarmen oder den Arm um die Schulter zu legen. Leicht angetrunken dachte ich mir könnte das aber auch falsch verstanden werden. Die Stimmung wurde immer lockerer. Hin und wieder Platztausch weil jemand auf die Toilette musste oder was zum Trinken holte. Petra hatte auch keine Bedenken sich auf den Schoß eines der Kerle zu setzen. Ich sah wie immer wieder eine Hand auf ihren Oberschenkeln lag und den Rock leicht nach oben schob. Oder eine Hand unter dem Shirt am Rücken war. Petra war eindeutig angetrunken und ständig ging mir der Satz vom Vormittag durch den Kopf. “Ja, wir ficken sie heute Nacht.”Und auch Petra musste mal für kleine Mädchen. Sie ging ins Haus, blieb kurz am Türrahmen hängen. “Huch” und kicherte, verschwand im Bungalow. Es dauerte nur kurz und Manfred folgte mit Josip ins Haus. Ich saß wie auf heißen Kohlen, hatte Panik und Angst sie würden Petra vielleicht vergewaltigen. Ich konnte nicht länger warten und ging ebenfalls ins Haus. Nur wenige Schritte und ich hörte bereits ein Stöhnen von Petra. Die Tür zum Schlafzimmer stand offen. Petra lag auf dem Rücken im Bett. Shirt und Bikini Top waren bereits ausgezogen, der Rock nach oben geschoben und das Bikinihöschen auf die Seite. Die Beine waren gespreizt und angewinkelt. Manfred hatte schon Ring- und Mittelfinger in Petra und fickte sie mit der Hand. Josip kniete auf dem Bett nur noch mit seinem T-Shirt bekleidet. Sein Schwanz stand erigiert vor ihm. Und Petra hielt sich mit einer Hand förmlich an dem Ständer fest. So einen geilen Anblick hatte ich noch nie. Petra sah mich nach kurzer Zeit im Raum stehen. “Chris”, sagte sie nur mit großen Augen. Aber nicht Chris raus hier oder Chris hilf mir. Es war eher der Tonfall Chris was passiert hier. Sie schien völlig willig und bereit zu sein was mit ihr geschah. Ich nickte nur kurz nach dem Motto alles ist gut.Nach mir folgten dann Hans und die drei anderen Männer ins Schlafzimmer. Hans hatte schon ein Ständer als escort sakarya er seine Hose auszog. Ohne zu zögern stieg er aufs Bett, kniete sich vor die gespreizten Beine von Petra und positionierte seine Ständer vor ihrer rasierten Pussy. “Das wollte ich schon immer” und bohrte sich tief in Petras Unterleib. Jeder Zentimeter seines Ständers war ein lautes “aaaaarrrrggggg” von Petra. Noch bevor Hans sie heftig fickte drehte Josip den Kopf von ihr auf die Seite, drückt seinen Ständer nach unten und schob ihn in Petras Mund. Das Stöhnen verstummte merklich. Zwei ältere Kerle fickten soeben meine kleine Schwester. Klar stand ich mittlerweile auch mit einem Rohr im Raum. Den Schwanz aber noch in der eigenen Hand wixxend. Hans lag nun auf Petra und fickte sie hart. Keuchend und völlig verschwitzt spritzte er in ihre junge Pussy. Auch Petra atmete schwer unter den Stößen ihres ersten “alten” Stechers. Hans zog sich aus ihr zurück und schon spritzte Josip seine Ladung in Petras Mund. Manfred führte wieder zwei Finger in Petras Pussy ein und fingerte den Teenager zum Orgasmus. Außer Kontrolle zuckte ihr Leib,sie rang nach Luft und keuchte vor Erregung. Sperma lief aus ihrem Mund und ihrer Pussy.Ich wixxte mich derweil selbst und dass mich zwei der fremden Kerle nackt ausgezogen hatten ließ ich eher beiläufig geschehen. “Komm zu deiner Kleinen aufs Bett”, forderte mich Manfred auf. Petra zuckte noch immer mit den Fingern von Manfred in ihr. Ich kniete mich zu ihr und knetete erst ihre kleinen festen Tittchen, und leckte dann mit der Zunge über ihre harten Nippel. Petra kam wieder zur Besinnung, hob ihren Kopf und sagte, “küss mich.” Wir knutschten mit einen tiefen Zungenkuss vor den Kerlen. Ich schmeckte noch das Sperma von Josip und Petras Lippen waren verschmiert mit seinem Saft und ihrem Speichel. Wie ein Karnickel packte mich dann einer der fremden Kerle im Genick, drückte mein Kopf neben Petra ins Kissen. Schlagartig wurde mit klar mit “Ja, wir ficken sie heute Nacht” war nicht nur Petra gemeint sondern wir beide. Auch die Rollenverteilung war klar. Die älteren Kerle waren alle noch mit ihrem Shirt bekleidet, große Schweißflecken auf dem Rücken und die jungen die gefickt werden war völlig nackt, auch Petra war mittlerweile ganz ausgezogen worden. Zwei Kerle fickten mich nun abwechselnd von hinten anal. Jetzt wurde ihr großer Bruder benutzt. Ich stöhnte mit sakarya escort bayan dem Kopf im Kissen vergraben neben Petra, während mich die Alten fickten. Ich spürte nach kurzer Zeit die kleine Hand von ihr an meinem Ständer. Ich drehte mein Kopf zu ihr und wir knutschten wieder heftig vor den Daddys. Mit jedem Stoß der mich nahm bewegte sich mein Schwanz in Petras Hand. Der erste Kerle spritzte mir seine Ladung in den Damm und ich kam im Sandwich in Petras Hand und spritze mein Sperma mehrfach auf das Bett.Manfred war weiter auf Petra fixiert. Er legte sich neben ihr auf den Rücken und sein Schwanz wippte hart auf und ab. Er zog sie auf sich und Petra nahm seinen Ständer in sich auf. Manfred stütze sich mit den Füßen auf dem Bett ab und begann sie von unten zu ficken. Etwas kraftlos vom Alkohol und dem Orgasmus zuvor lag Petra auf dem Brustkorb von Manfred und ließ sich erneut ficken. Mein zweiter Stecher hatte wohl gefallen an dem Anblick und wandte sich den beiden zu. Er platzierte sein Rohr an Petras Rosette, verteilte nochmals seinen Speic
hel auf seinem Schwanz und drückt sich ebenfalls in Petras Körper. Ihr kraftloser Body bäumte sich. Kein Stöhnen war zu hören, dafür hechelte sie aber laut unglaublich schnell nach Luft. Ihre Pupillen waren völlig verdreht. Es schien als sei kurz davor ganz wegzutreten. Beide Kerle hielten kurz inne bis Petra sich wohl etwas erholte von der Masse in ihr. Auf dem Boden der Tatsachen zurück fickten die beiden die Kleine nun ohne Halt zu zweit durch. Dass Petra zwischen den beiden liegend zum Orgasmus kam konnte die Kerle nicht stoppen. Sie stöhnte, wimmerte zwischen den Schwänzen die sie pfählten. Eine große Menge an Sperma pumpten die Männer in meine Schwester.Nur der dritte Fremde hatte noch seinen Samen in sich. Und auch er war wohl auf beide Geschlechter geil. Er wählte mich zum Abspritzen aus. Er stand am Bettrand mit seiner Latte, die er die ganze Zeit selbst wixxte und sich geil machte. Ich sollte mich vor ihn setzen und er hielt seinen Schwanz vor mein Gesicht. Wie der Instinkt einer Frau öffnete ich meinen Mund. Mit beiden Händen hielt er meinen Kopf fest. Erst fickte er mit eigenen Stößen meinen Mund. Auch ihm stand der Schweiß auf der Stirn, tropfte mir hin und wieder ins Gesicht. Kurz vor dem Abspritzen hielt er aber still. Nun bewegte er mit den Händen nur noch meinen Kopf und ließ sich von mir entsaften. In großen Schüben ejakulierte er in meinen Mund. Den Kopf fest in seinen Händen konnte ich nicht entweichen.Es war der zweite Tag nach einigen Jahren zurück auf dem Campingplatz, und es waren noch einige Tage bis der Urlaub enden sollte……….

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00353 515 73 20

Kategoriler: Genel

0 yorum

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir