Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00353 515 73 20

Erika und der Sex mit ihren Chef geht weiterSie werden jetzt genau das tun, was ich von Ihnen verlange! Sie wollen die Stelle doch noch, Frau Erika, oder?”Sie zögerte etwas und schaute dem Direktor eine Weile in die Augen. Er spürte, wie es in ihr wühlte.Auf der einen Seite wollte sie den beruflichen Aufstieg mit einem wesentlich höheren Einkommen als früher in der Beratungsstelle der auf der anderen Seite ging ihr diese Behandlung eindeutig zu weit.Am liebsten wäre sie jetzt auf der Stelle gegangen, aber dann wäre sie hier und bestimmt auch in anderen Filialen erledigt gewesen, denn der Arm des Direktors würde bestimmt weit reichen.„Und? Frau Erika? Wenn Sie jetzt hier bleiben, werte ich das als Zustimmung zu dem Arbeitsvertrag, den Herr Dr. Müller mit Ihnen schon aufgesetzt hat. Es liegt nun bei Ihnen.”„Ich freue mich sehr, dass Sie hier bleiben, Frau Erika.Denn wenn Sie nicht gewollt hätten, wären Sie jetzt gegangen.Ich weise Sie noch mal darauf hin, dass Sie freiwillig und ohne Zwang hier bleiben.”„Sie werden jetzt aus ihrem Stuhl aufstehen und sich so vor meinen Schreibtisch stellen, dass Sie in leicht nach vorn gebeugter Haltung ihre Hände auf die Tischkante tokat escort aufstützen können.Für die Einstellung habe ich einige meiner Kollegen gebeten, sie zu ficken.”Erika stand auf und stütze sich mit ihren Händen auf seiner Schreibtischplatte ab.„Gut so, wir verstehen uns. Sie werden sich jetzt nicht mehr umdrehen, : „Ja, Herr Direktor.”Er gab dem Mann, der hinter ihr stand, ein Handzeichen, der Mann zog ihren Lederrock nach unten.Jetzt öffnen sie die Knöpfe ihrer weißen Bluse, Frau Erika.”Sie zog die Bluse komplett aus, so dass ihre großen Brüste in voller Pracht vor ihm in den Halbschalen des BHs standen.„Den String bitte auch noch!”, befahl der Direktor mit etwas rauer Stimme.Sie griff sich in ihren Schritt und zog den Tanga soweit herunter, dass er zwischen ihren Kniekehlen hängen blieb„Ich sehe, wir werden noch viele erregende Termine mit Ihnen und unseren Kunden haben, Frau Erika!”Der Direktor war sehr zufrieden über seine neue Mitarbeiterin Sie hörte, wie der Mann hinter ihr seinen Reißverschluss öffnete, und bestimmt hatte er schon seinen harten Riemen herausgeholt. Der Direktor sah meine Frau (Erika) streng an.Sie werden sich escort tokat jetzt den Mann hinter Ihnen nicht ansehen, sowie Sie die weiteren noch kommenden Männer nicht ansehen werden! Sie werden nur noch Schwänze spüren und hinterher nicht wissen, wer Sie penetriert hat!Für den höchsten Genuss wird keiner der Männer ein Kondom benutzen und abspritzen, wohin er will, auch in ihre Möse und in ihr Arschloch, haben Sie das verstanden, Frau Erika?”„Ja, Herr Direktor!”, sagte sie kleinlaut. „Außerdem möchte ich, dass Sie jeden Mann zuerst bitten werden, in ihr bestimmt noch enges Arschloch einzudringen!”„Fangen Sie an, Frau Erika, ich höre.”„Ich will in den Arsch gefickt werden!”, sagte sie dem Direktor ins Gesicht.„Nein so geht das nicht. Sie müssen den Mann bitten und mit ‘mein Herr’ und seinen Penis als ‘Herrenschwanz’ anreden! Also noch mal!”„Mein Herr, ich möchte Sie bitten, dass Sie mich mit Ihrem Herrenschwanz zuerst in mein Arschloch ficken!”„Na geht doch!”, sagte der Direktor.Der Mann hinter ihr, den sie nicht sehen konnte, schob ihre Pobacken etwas auseinander und dirigierte seinen großen Schwanz zielsicher in ihre Arschrosette.Er versenkte ganz tokat escort bayan langsam seine gewaltige Länge von fast 20 cm komplett in ihr enges Arschloch.Meine Frau stützte sich dabei mit beiden Händen auf der Tischkante ab, um nicht umzufallen. Ihr Gesicht zeigte einen schmerzverzerrten Ausdruck.„Er tut mir weh, aua!”, rief sie laut dem Direktor entgegen.„Das ist nur am Anfang so, Sie werden sich schnell daran gewöhnen.Außerdem werden die nachfolgenden Penetrationen nicht mehr schmerzen, da sich Ihr Arschloch dann mit Sperma füllen wird, welches gewissermaßen als Gleitmittel dient.”Der Mann hinter ihr zog sein Glied wieder zur Hälfte heraus, um erneut zuzustoßen.Ihr ganzer Körper zitterte mit den kräftigen Stößen und die hohen Absätze ihrer High Heels bewegten sich ebenso rhythmisch auf und ab. Es dauerte nicht lange, und sie fing an zu stöhnen und starrte mit leicht geöffnetem Mund in die Kameralinse des Smartphones des Direktors.Der Stecher hinter ihr packte mit einer Hand ihren langen Haarschopf und zog ihren Kopf damit etwas hoch, als er sich verkrampfte und sein Ejakulat in ihr Arschloch pumpte. Sie spürte den warmen Erguss in sich und schien auch gerade zu kommen, denn sie stieß kleine spitze Schreie aus und ihr schöner Körper erbebte unter ihrem Orgasmus.„Das war erst der erste Kollege, Frau Erika, Sie werden also noch viele Höhepunkte bis zur völligen Erschöpfung erleben werden.”

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00353 515 73 20

Kategoriler: Genel

0 yorum

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir